Presse

    Die passende Lösung für jeden einzelnen Patienten zu finden, das ist unser Ansporn. Bietet der medizinische „Markt“ nicht, was wir für Ihr Wohl benötigen, werden wir selbst aktiv. Das Ergebnis: unsere eigenen Entwicklungen und Medizinprodukte, die natürlich zertifiziert und patentiert sind und unser Behandlungsspektrum erweitern.

    Ein Beispiel ist die von uns entwickelte Zahnspange „Biognath® pro“, die im Gegensatz zu anderen Zahnspangen deutlich präziser eingestellt werden kann – bis auf einen Zehntel Millimeter. Der Vorteil für unsere Patienten: Deutlich verkürzte und optimierte Behandlungszeiten, da Wachstumskorrekturen schneller und extrem genauer erreicht werden.

    Auch weitere Innovationen und Rekorde haben uns schon mehrfach in die Presse gebracht, selbst in verschiedenen Jahrgängen des „Guinness-Buch der Rekorde“ sind mehrere Einträge über Dr. Joachim Höhle zu finden. Denn er gilt als Erbauer der kleinsten gebundenen Bibel, der kleinsten Taschenlampe und des kleinsten Taschenmessers der Welt (s. Bild oben). Der weltweit kleinste Zahnbohrer brachte ihn erneut ins Guinness-Buch der Rekorde. Der von ihm entwickelte zahnärztliche Bohrer hat einen Durchmesser von 0,7 mm am Schaft, 0,5 mm am Bohrkopf und ist nur 6,2 mm groß.

    Die neueste Entwicklung, der „Distal flash®“, schließt eine seit Jahren weltweit bestehende Therapielücke in der Behandlung von übermäßigem – auch asymmetrischem – Unterkieferwachstum (Klasse III Behandlung). Die erste Veröffentlichung dieser speziellen Hightech-Apparatur: Die „Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kieferorthopädie“ 2012 in Stuttgart.

    Auch unser selbstgebauter mechanischer Anrufbeantworter brachte ein enormes mediales Interesse mit sich: Das in den frühen 1990er-Jahren gebaute Technikobjekt zeichnete sich durch die enormen Maße von einem Meter mal einem Meter aus. Ein gigantisches Monstrum, das - wie auch die Mini-Bibel - in der „Lokalzeit NRW“ im WDR-Fernsehen zu sehen war.

     

    Eine Weltneuheit made in Delbrück
    Mit Biss: Herausnembare Zahnspange greift in weltweite Therapielücke
    Auszug: Rietberger und Delbrücker Stadtanzeiger (Ausgabe: DAS Nr. 455) vom 31. Oktober 2012

    Download Rietberger und Delbrücker Stadtanzeiger

     

    Neukonstruktion ist bereits das zweite Patent
    Neue Zahnspange aus Delbrück schließt weltweite Therapielücke – Wachstum des Unterkiefers steuern
    Auszug: Delbrücker Stadtpost (265. Ausgabe)/Axel Langer vom 25. Oktober 2012

    Download Delbrücker Stadtpost

     

    Weltneuheit aus Delbrück
    Zahnspangen-Entwicklung von Dr. Joachim Höhle schließt weltweite Therapielücke
    Auszug: Westfälischen Volksblatt vom 19. Oktober 2012

    Download Westfälisches Volksblatt

     

    Delbrücker Arzt geht unter die Erfinder
    Für Zahnspange hat Joachim Höhle jetzt Patenturkunde bekommen
    Auszug: Delbrücker Stadtanzeigers (DAS 420)/Schulte-Nölle vom 22. Juni 2011

    Download Delbrücker Stadtanzeiger

     

    Patenter Kieferorthopäde
    Dr. Joachim Höhle aus Delbrück entwickelt neuartige Zahnspange
    Auszug: Westfälisches Volksblatt/Axel Langer vom 20. Juni 2011

    Download Westfälisches Volksblatt

     

    Erfindung sorgt für strahlendes Lächeln
    Dr. Joachim Höhle freut sich über deutsches Patent
    Auszug: Neue Westfälische/Andreas Götte vom Samstag/Sonntag, 18./19. Juni 2011, Nr. 140

    Download Neue Westfälische